Wald und Forstwirtschaft

Wald im Obererreintal
Der Wald bedeckt weite Bereiche unseres Amtsgebietes zwischen der Münchner Schotterebene und den Gipfeln der Alpen. Er erfüllt wichtige landeskulturelle, wirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Aufgaben sowohl für den einzelnen Waldbesitzer als auch für die gesamte Bevölkerung.

Regionales Beratungsangebot

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weilheim bietet kompetente Beratung für Waldbesitzer an zu Themen wie Waldpflege, sichere Waldarbeit und welche Baumarten auf welchen Standort passen.  

Ansprechpartner Forst

Unsere Aufgaben
Als Untere Forstbehörde sind wir zuständig für die hoheitliche und beratende Betreuung von über 113.000 Hektar Wald aller Waldbesitzarten in den Landkreisen Starnberg, Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen.
Auf der Grundlage des Bayerischen Waldgesetzes setzen wir uns für den Schutz, den Erhalt und die naturnahe Bewirtschaftung dieser Wälder ein. Wir wollen dabei kundenorientierter Dienstleister für den Privat- und Körperschaftswald sein und sind Ansprechpartner für alle Fragen zu Wald und Forstwirtschaft in unserem Amtsbereich.
Die Förderung der Forstwirtschaft und ihrer Selbsthilfeeinrichtungen, die Forstaufsicht und die Waldpädagogik als Bildungsauftrag sind wesentliche Aufgaben unserer Behörde.

Meldungen

Topfpflanzen für die Schutzwaldsanierung
Vergabebekanntmachung gem. § 30 UvGO

(Weilheim, 14.03.2018) Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weilheim i.OB, Fachstelle für Schutzwaldmanagement, hat im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb die "Anzucht und Lieferung von Topfpflanzen für die Schutzwaldsanierung für die Jahre 2019 bis 2021 – Vertrag 2018" ausgeschrieben. Die Ausschreibung hatte einen Umfang von 51.500 Stück aufgeteilt auf 4 Lose. Für die Lose 1, 3 und 4 erhielt die Baumschule Sellner (72531 Hohenstein) den Zuschlag. Mit der Ausführung des Loses 2 wurde der BaySF Pflanzgartenstützpunkt Laufen (83410 Laufen) beauftragt. 

Forstlicher Arbeitskalender für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Der Wald im Spätwinter und Frühjahr

Durch Käferbefall abgestorbene Fichten mit rotbraunen Nadeln

Foto Gero Brehm

Der Winter geht dem Ende entgegen und der Frühling steht vor der Tür. Die ersten Frühjahrsblüher haben sich schon rausgetraut. Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sollten nun die nächste Jahreszeit planen. Schwerpunkte sind die Bekämpfung der Borkenkäfer und die Frühjahrspflanzungen.   Mehr

Informationsveranstaltung am 19. Februar 2018 ab 10 Uhr
Forstliches Gutachten zur Situation der Waldverjüngung 2018

Inventuraufnahmen zum Forstlichen Gutachten

Im AELF Weilheim wird 2018 das Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung für jede der 21 Hegegemeinschaften im Amtsgebiet erstellt. Die Forstlichen Gutachten dienen als Grundlage für einvernehmlich gesetzeskonforme Abschusspläne in den nächsten Jagdjahren.  Mehr

Ergebnisse 2015

Wieder im Angebot des AELF Weilheim
Bildungsprogramm Wald 2018

Alte Tannen mit Naturverjüngung

Auch 2018 bietet das AELF Weilheim wieder die Seminarreihe Bildungsprogramm Wald (BiWa) an. Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können hier in abendlichen Schulungen und einer Exkursion alle wesentlichen Aspekte rund um Ihren Wald kennen lernen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.  Mehr

Asiatischer Laubholzbockkäfer
Keine neuen Funde und weiterführendes Monitoring

Bitte eineSpürhundeteam: Försterin Silke Hartmann mit Brezel ALB-Fachkraft Ruth Haag mit Mia (© AELF WM, C. Geyer)n Alternativtext eingeben

Aufgrund von Funden im Frühjahr wurden im Herbst erneut Fällungen im Anschluss an die Befallszone durchgeführt. Bisher wurden dabei keine weiteren Asiatischen Laubholzbockkäfer in der Quarantänezone Murnau gefunden. Zur Unterstützung der Bekämpfung stehen am AELF Weilheim jetzt zwei ausgebildete Spürhundeteams zur Verfügung.  Mehr

Unser Wald
Naturwaldreservat Ammerleite

Herbstlicher Bergwald im Estergebirge

Das Naturwaldreservat Ammerleite liegt im Landkreis Weilheim-Schongau innerhalb des FFH-Gebiets "Ammer vom Alpenrand bis zum Ammersee" und weitgehend im Naturschutzgebiet "Ammertal im Bereich Ammerleite und Talbachhänge".  Mehr

Alte Zäune – ein (altes) Problem im Wald

Eingefallener Zaun

Foto: Mantel

Alte Wildschutzzäune in den Wäldern können eine Gefahr für Tiere und Waldnutzer darstellen. Die Grundbesitzer sind zum Abbau verpflichtet, wenn die Zäune ihren Schutzzweck nicht mehr erfüllen.   Mehr

Unser Wald
Naturwaldreservat Weiherbuchet

Naturwaldreservat Weiherbuchet

Das Naturwaldreservat Weiherbuchet liegt im FFH-Gebiet "Moore und Wälder der Endmoräne bei Starnberg" im Landkreis Starnberg. Die 38 Hektar große Fläche wurde im Jahr 1978 als eines der ersten Naturwaldreservate in Bayern ausgewiesen.  Mehr

Die Bergwaldoffensive - Schutz für unsere Bergwälder

Bergwald

Die Bergwaldoffensive ist Teil des Klimaprogramms Bayern 2020 der Bayerischen Staatsregierung und wurde im Sommer 2008 gestartet. Am AELF Weilheim werden sieben Projektegebiete in Ohlstadt, Oberammergau, Ettal, Gießenbach, Hausberg-Eckbauer, Hörnle, Krün intensiv betreut.
  Mehr

Lesen Sie hierzu auch

Aus- und Fortbildung in der Forstwirtschaft

Die Ausbildung zum Forstwirt / zur Forstwirtin läuft über drei Jahre im Wechsel zwischen Ausbildungsbetrieb und Berufsschule. Hinzu kommen Seminare, die den Blick über den eigenen Betrieb hinaus ermöglichen. Mehr

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft